Herrentaschen – Was du dieses Jahr unbedingt tragen solltest

Herrentaschen 2013

Auch im Frühling 2013 hat die Modewelt wieder einiges auf Lager. Nicht nur das die New York Fashion Week die Blicke auf sich zieht, auch in den Boutiquen unserer Lieblingslabels gibt es frische Ware um uns in die wärmere Jahreszeit zu überführen. Die Taschen der Herren sind auch dieses Jahr ein Schwerpunkt für Designer von Männer-Accessoires gewesen. Die großen Labels haben nachgelegt und zeigen uns, auf was wir dieses Jahr auf keinen Fall verzichten dürfen.

Bei den Damen geht der Trend bei den Taschen ja ganz klar zu auffälligen Farben, zu Material-Mix und zu Tiermustern sowie zu geometrischen Formen. Die kantigen Formen der Herrentaschen dominierten das gesamte letzte Jahr die Laufstege von Mailand bis nach Tokio, machen dieses Jahr aber Platz für sanfte Formen. Ein deutliches Indiz dafür ist das Revival der Rucksäcke. Vor allem die Rucksäcke im Style der weichen Seemanns-Säcke sind diese Saison einfach der letzte Schrei und bestechen durch einfache aber klassische Stoffe wie Baumwolle. Auch für die Herrenaccessoires muss es dieses Jahr viel Farbe und viel Glanz sein. Louis Vuitton hat dieses Jahr Farbe und Trend zusammengebracht und sich daran gemacht einen eigenen Trekking-Rucksack auf den Markt zu bringen. Unnötig zu erwähnen, dass der Trekking-Urlaub durch diesen Rucksack gleich noch ein wenig teurer wird.

Mit 9.300 Euro schlägt der Rucksack in limitierter Auflage zu buche und ist damit wohl teurer als mancher Trip nach Nepal. Der wirkliche Outdoor-Fan wird da wohl auf Produkte eingesessener Outdoor-Marken zurückgreifen. Wem Rucksäcke zu leger sind und lieber bei traditionelleren Taschenmodellen verbleibt, der kommt natürlich nicht an den Shopping Bags vorbei. Schon seit Jahren in der Damenwelt unverzichtbar, lassen sie auch die Herrenherzen höher schlagen. Hier muss es, wie dieses Jahr nicht anders zu denken, wieder ganz bunt sein. Glänzender Lack und extravagante Applikationen müssen den Shopping Bag schon aus der Ferne deutlich erkennen lassen. Die Formen der Shopping Bags sind dieses Jahr etwas vielseitiger als noch letztes Jahr. Die Henkel sind unterschiedlich lang und können sowohl in der Hand als auch über die Schulter geschwungen werden. Was die Materialien angeht, so geht der Trend etwas von dem aufwendigen Mixed-Material-Look, der die Frauenwelt erobert, ab und widmet sich grundsoliden Materialien.

Ein absoluter No-Brainer und in jeder Taschenkollektion für Herren unverzichtbar, ist der allseits beliebte Messenger-Bag. Hier geht die Entwicklung weg von kleinen Modellen, die sich tatsächlich eher dazu eignen ein kleines Couvert zu transportieren, zu Messenger-Bags, welche wesentlich größer ausfallen. Das wird alle Herren freuen, die auch mal mehr zu transportieren haben. Die Form der Messenger-Bags hat sich seit dem letzten Jahr verändert. Bisher kennt man sie als steif und unnachgiebig, dieses Jahr sind sie wesentlich weicher, biegsamer und beweglicher. Gar nicht wegzudenken und ein echter Augenschmaus sind in diesem Jahr die Herren-Clutches, mit denen die Designer überall experimentieren. Ein toller Trend, denn dieser feminine Zug funktioniert tatsächlich super gut mit der heutigen Herrenmode. Die kleinen Taschen müssen farblich gut zum Outfit passen und eignen sich einfach großartig, um Gegenstände des Alltags zu transportieren. Jedes Smartphone oder der Schlüssel fürs Büro, können so problemlos und stilsicher transportiert werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Materialien schon in eine wesentlich aufwendigere und auffällige Richtung tendieren. Besonders Reptilienleder, also Krokodil und Schlange, werden bei den hochpreisigen Herrenhandtaschen und Clutches verarbeitet – für Tierliebhaber garantiert nicht unumstritten.

Zweifellos wird uns dieses Jahr wieder einiges Frisches geboten und vor allem die bunten Farben werden uns gute Laune bereiten können. Der Trend zu weichen Formen ist definitiv eine tolle Entwicklung und ein mutiger Schritt für die Welt der Herrenaccessoires.