Wie finde ich das richtige Reisegepäck?

Reisetaschen für Herren

Ob Jahresurlaub, Kurztrip oder Wochenendreise, es fällt nicht immer leicht das korrekte Reisegepäck zu wählen. Je nach Länge der Reise und des Transports, sollte der Reisende unterschiedliche Ansprüche an das Gepäck stellen. Mal ist es ratsam kleinere Formate zu wählen, mal sollte man großes Gepäck nutzen. Manches Mal sind Taschen ein Muss, mal sollte man auf Koffer zurückgreifen. Auf was ihr beim Gepäckkauf, der ziemlich unübersichtlich sein kann, beachten solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Die Größe des Reisegepäcks und die Transportart

Je nach Länge des Aufenthaltes und der Dauer eurer Reise, solltet ihr sehr genau auf die Größe des gewählten Gepäcks achten. Für lange Reisen sind großformatige Koffer besser geeignet als kleine Koffer oder Taschen, bei der Kurzreise ist großes Gepäck ungeeignet. Für Trips, die lediglich ein paar Tage dauern, ist mittelgroßes Gepäck immer eine gute Wahl. Herren sollten außerdem Koffer wählen, die über möglichst viele kleine Innenfächer verfügen. Immerhin gibt es eine Vielzahl Parfums und Cremes, die man einzupacken hat und ohne die die Reise weniger schön wäre.

Heute gibt es so viele verschiedenen Taschenformate, das auch die Art des Transportes in die Überlegungen einbezogen werden sollten. Taschen sind dann zu bevorzugen, wenn man mit dem Auto fährt. Sie sind vom Material her flexibler und können in einem Kofferraum in passende Form gepresst werden. Fliegt man mit dem Flugzeug sind Hartschalenkoffer großartig geeignet, weil der Umgang mit Taschen am Flughafen oft sehr rau ist. Hartschalenkoffer halten Stöße und Kollisionen mit Gegenständen aus und schützen den Inhalt des Gepäcks. Insbesondere beim Transport von Elektronikartikeln oder zerbrechlichen Objekten ist ein Koffer mit harter Hülle demnach vorteilhaft.

Wer oft mit kleinem Handgepäck reist, weil er beruflich dazu verpflichtet ist, der sollte eine Tasche wählen die bestens in den Gepäckfächern im Inneren des Flugzeuges verstaubar ist. Diese haben meist mehr als nur Platz für einen Laptop, sondern lassen Raum für einige Kleinigkeiten des Alltags.

Das Material der Koffer und Taschen

Je nach deinem Look und dem Anlass der Reise, solltest du unterschiedliche Materialien wählen. Materialien wie Leder sind zeitlose Klassiker, für häufiges Reisen mit dem Flugzeug aber wahrscheinlich etwas ungeeignet. Der Grund dafür ist, dass sich empfindliches Leder schneller abnutzt als es bei synthetischen Stoffen der Fall ist. Als Handgepäck lassen sich Ledertaschen aber sehr gut nutzen und halten andauerndem Betrieb stand. Natürlich gibt es auch edle Marken, wie Louis Vuitton, die seit Jahrhunderten Reisegepäck aus edlem Leder produzieren, doch diese passen preislich nicht in Jedermanns Budget.

Kombinationen von Koffern und Taschen.

Sehr häufig kommt man in die Situation, nicht nur Dinge in Koffern zu verstauen, sondern zusätzlich zum Großgepäck auch Handgepäck zu tragen. Schlüssel, Reisepass oder Portemonnaie sollten bekanntlich griffbereit sein und nicht erst aus einem Haufen von anderen Reiseutensilien herausgekramt werden müssen. Rucksäcke und kleinere Umhängetaschen bieten für diese Aufgabe sehr gute Dienste an. Aber Achtung! Schnell kann man in die Falle tappen, Koffer und Handgepäck nicht aufeinander abzustimmen und so zu unpassenden Kombinationen gelangen, die albern aussehen. Farblich durcheinander gewürfelt sollten die Reisestücke nicht werden, sondern in den Tönen abgestimmt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann bei Marken wie Samsonite komplette Koffersets erstehen, die häufig mindestens ein kleines Handgepäckstück mitliefern. Dies kann hinterher viel modischen Ärger ersparen und ersetzt die seperate Suche, die zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt.

Wie wir sehen, sind diverse Faktoren dafür verantwortlich, das passende Reisegepäck zu finden. Man sollte stets bemüht sein, sie im Hinterkopf zu bewahren. Das kann Geld und Nerven schonen und den Urlaub zum echten Vergnügen machen.